Hilfsnavigation

Adensen
Navigation
Gemeinde 
Nordstemmen

Ortschaft Adensen

Idyllisches Dorf in der Nähe der Marienburg

Lage

Adensen befindet sich westlich von Hildesheim am Rande der Region Hannover im Calenberger Land.

Durch verschiedene Bundesstraßen, Kreisstraßen und Buslinien ist Adensen verkehrsgünstig an Hannover, Hildesheim und Springe angebunden.

Dorfleben

In Adensen gibt es eine intakte Dorfgemeinschaft. Neben einem Dorfladen und einer Arztpraxis, gibt es auch eine Gaststätte mit Hotel und eine große Anzahl an Handwerksbetrieben. Vielfältige Freizeitangebote in den verschiedenen Vereinen runden das Angebot ab.

Mit der Ortschaft Hallerburg bildet Adensen eine Dorfgemeinschaft mit gemeinsamer Kirchengemeinde und gemeinsamen Vereinen.

Durch beide Orte führt der Fernwanderweg "Calenberger Weg", der von Bad Nenndorf bis Nordstemmen reicht.

Kirche

St. Dionysiuskirche

Die Kirche soll um das Jahrtausend gegründet worden sein. Im Jahr 1320 wurde sie erstmals urkundlich erwähnt. Ihren Namen erhielt die Kirche nach dem ersten Bischof von Paris "Dionysius" aus dem 3. Jahrhundert. Dionysius wurde nach seinem Märtyrertod zum Schutzheiligen der Franken. 

Adensen und Hallerburg setzten 1543 die Reformation durch. Seitdem ist die Kirchengemeinde evangelisch-lutherisch und ihr erster evangelischer Geistlicher war Hericus Sanderus ab dem Jahr 1544.

Genauso wie damals ist die Kirche heute nicht mehr aus dem Ortsbild wegzudenken.

Kindergarten

Die DRK-Kindertagesstätte Adensen wurde im Jahre 1996 fertig gestellt. Sie befindet sich am Rand des Ortskerns in der Nähe eines Sportplatzes und eines Kinderspielplatzes. Nähere Informationen erhalten Sie hier

Schule

Die staatliche Grundschule musste zum Ende des Schuljahres 2011/2012 aufgrund der schwindenden Kinderzahlen ihren Schulbetrieb einstellen.

Zum Schuljahr 2013/2014 konnte die Grundschule ihren Betrieb in privater Trägerschaft (CJD Christophorusschule Elze) wieder aufnehmen. Möglich gemacht hat dies die Initiative der Eltern und die des Fördervereins der Grundschule. 

Feuerwehr

Die Freiwillige Feuerwehr Adensen-Hallerburg mit einem Musikzug wurde im Jahr 1932 gegründet. Seit dem Jahr 1962 gibt es auch eine Jugendfeuerwehr. 

Wappen

Das einstige Wappen der Herren Adenoys enthält ein gegittertes Schild mit einem aufrechten Sparren und in den Rauten Rosen.

Geschichte

Zwischen den Jahren 600 bis 800 entstandenen die Siedlungen Adensen, Bodensen und Pussensen an einer alten Heerstraße.

Die Herrschaft des Edelherrn von Adenoys begann in diesen Ortschaften im 10. Jahrhundert und endete mit dem Aussterben der Familie im Jahr 1322. Der Stammsitz der Familie befand sich in Adensen (Adenoys). Es war üblich, dass sich die Adelsgeschlechter nach dem Ort, in dem sie ihren Stammsitz hatten, nannten.

Erstmals urkundlich erwähnt wurde der Ort um das Jahr 1120.

Kontakt

Ortsheimatpfleger
Telefon: 05044 98154
bildertuempel@deutschland.ms
Schiedsperson für die Ortschaften Adensen und Hallerburg

Bilder

Großes Bild anzeigen
Wappen der Ortschaft Adensen
Großes Bild anzeigen
Adensen
Großes Bild anzeigen
St. Dionysiuskirche Adensen
Großes Bild anzeigen
Dorfladen in Adensen
Großes Bild anzeigen
Sportplatz in Adensen
Großes Bild anzeigen
Spielplatz in Adensen
Großes Bild anzeigen
Garten der DRK-Kindertagesstätte in Adensen
Großes Bild anzeigen
Grundschule Adensen
Großes Bild anzeigen
Friedhof in Adensen mit Kapelle