Hilfsnavigation

© Sergey Novikov - Fotolia.com
Navigation
Gemeinde 
Nordstemmen

Norstemmer Aktionsbündnis (NorA) und CTC

Nordstemmer Aktionsbündnis (NorA) - Forum für Familie, Jugend und Prävention

NorA ist ein seit 1998 bestehendes Gremium, das in unterschiedlichster Weise die Interessen von Kindern und Familien vertritt und die Prävention fördert. NorA nimmt dabei die Aufgaben eines kommunalen Präventionsrates in der Gemeinde Nordstemmen wahr.

Zum Nordstemmer Aktionsbündnis gehören:
  • AWO Jugendhilfe und Kindertagesstätten gGmbH
  • GemeindeJugendRing Nordstemmen e.V.
  • Gemeinde Nordstemmen
  • Grundschulen 
  • Jugendpflege
  • Kindertagesstätten
  • Kirchen
  • Landkreis Hildesheim mit Jugendamt, Erziehungsberatung, Jugendhilfestation West
  • Marienbergschule
  • Mehrgenerationenhaus KOMM e.V.
  • Nordstemmer Vereine und Verbände
  • Polizei
  • Sobera e.V.


Informationen erhalten Sie bei Silke Krämer:

Communities That Care - CTC

Über das Nordstemmer Aktionsbündnis (NorA) nimmt die Gemeinde an dem Projekt „Communities That Care - CTC“ teil. Das Konzept für CTC wurde in den USA entwickelt und findet mittlerweile in verschiedenen europäischen Ländern Anwendung. In Niedersachsen werden die Kommunen durch den Landespräventionsrat Niedersachsen und das Justizministerium des Landes Niedersachsen begleitet und gefördert.

Communinties That Care
  • … ist eine präventive Langzeitstrategie zur Schaffung sicherer und lebenswerter Umgebungen, in der Kinder und Jugendliche sich geschätzt, respektiert und ermutigt fühlen, ihr Potenzial zu nutzen
  • … will die Zusammenarbeit zwischen Behörden, Organisationen und Bewohnern eines Stadtteils oder einer Gemeinde verbessern, um eine gesunde persönliche und soziale Entwicklung von Kindern und Jugendlichen zu fördern
  • … nutzt gesicherte wissenschaftliche Erkenntnisse über Risikofaktoren, welche die Wahrscheinlichkeit für jugendliches Problemverhalten erhöhen und Schutzfaktoren, welche die Wahrscheinlichkeit für Problemverhalten reduzieren
  • … resultiert in lokalen Plänen mit den Zielen: auf Wirksamkeit überprüfte Maßnahmen einsetzen, um Familien zu unterstützen und zu stärken, die Bedingungen für gute Schulleistungen zu verbessern, verantwortungsvolles Verhalten zu fördern und ein stützendes Umfeld aufzubauen


Weitere Informationen erhalten Sie bei Silke Krämer: